...  ganzheitlich gestalten

Gesamtschule Gangelt - Selfkant

...individuell fördern

... differenziert fordern

... gemeinsam lernen

Die Abschlüsse


 

 


Die Sekundarstufe I

Durch die Neigungs- und Leistungsdifferenzierung sind sehr individuelle Schullaufbahnen möglich, die es den Schülerinnen und Schülern ermöglichen den für sie besten Schulabschluss zu erreichen.

Über den Schulabschluss entscheiden zwei Aspekte:

  • die Leistungsnoten
  • die Zugehörigkeit zu den Erweiterungs- bzw. Grundkursen.

Am Ende der Sekundarstufe I können folgende Abschlüsse erreicht werden:

- Hauptschulabschluss nach der Klasse 9

- Hauptschulabschluss nach der Klasse 10

- Fachoberschulreife (FOR): Dieser Abschluss wird auch mittlerer Schulabschluss genannt

- Fachoberschulreife mit Qualifikationsvermerk (FORQ): Dieser mittlere Schulabschluss berechtigt zum Besuch der gymnasialen Oberstufe.

 

 
   

Die Sekundarstufe II (gymnasiale Oberstufe)

Die Oberstufe dauert drei Jahre. Sie ist gegliedert in die

  • Einführungsphase (Jgst. 11): Hier werden die Fächer als Grundkurse auf einem Anforderungsniveau unterrichtet.
  • Qualifikationsphase (Jgst. 12, 13): Hier werden zwei Kursarten unterschieden, Grund- und Leistungskurse.

Als Schulabschlüsse können in der gymnasialen Oberstufe erreicht werden:

- die Fachhochschulreife (schulischer Teil)

- das Abitur

Für die Abiturnote sind auch hier zwei Aspekte relevant:

  • die Leistungen in den Grund- und Leistungskursen in der Qualifikationsphase
  • die erbrachten Leistungen in der Abiturprüfung.