...  ganzheitlich gestalten

Gesamtschule Gangelt - Selfkant

...individuell fördern

... differenziert fordern

... gemeinsam lernen

Gesamtschule ohne Gong

Die neue Gesamtschule kommt ohne Gong aus


Die einzelnen Klassen der Schule starten mit ihren beiden Klassenlehrern gemeinsam in die neue Arbeitswoche. Beide Teamlehrer sind in der ersten Stunde gemeinsam in der Klasse und organisieren Termine der Woche, Klassengeschäfte werden erledigt und die vergangene Woche wird rückblickend nochmals verarbeitet – was war gut, was war schlecht. Und vor allem: gab das Verhalten der Schüler und Schülerinnen keinen Anlass zu Klagen. Hier darf jeder sich einbringen und Stellung beziehen. Auch wurde in einzelnen Klassen ein Kummerkasten angebracht, wo auch ohne Namensnennung Kritik geübt werden kann.

Einen Gong gibt es im Trakt der Gesamtschule nicht. Da die Pausenzeiten der Selfkantschule aufgrund einer anderen Stundenstruktur schon nach der ersten Pause abweicht, ist der Gong im Gesamtschulbereich abgeschaltet worden. Schüler und Lehrer schaffen es auch ohne dieses akustische Klingelzeichen, ihren Arbeitstag eigenverantwortlich zu strukturieren. Sind zum Beispiel die einzelnen großen Pausen beendet, so ist ein gelber Regenschirm Zeichen zum Aufstellen der Schüler. Sie sammeln sich vor dem Eingang der Gesamtschule und lassen sich von den Lehrern der nächsten Stunde zum Unterricht abholen.

 Ein Ritual, dass sich schnell eingespielt hat und ohne Probleme abläuft.