...  ganzheitlich gestalten

Gesamtschule Gangelt - Selfkant

...individuell fördern

... differenziert fordern

... gemeinsam lernen

Schulinterne Ausscheidungswettkämpfe im Tischtennis für den Milch – Cup

 

In der Turnhalle im „Haus der Kinder“ war die Spannung groß. Die schulinternen Ausscheidungswettkämpfe für den Milch – Cup fanden am Donnerstag, dem 26.1.2017, statt.

 
 

Die professionelle Ausrüstung sorgte für den richtigen Wettkampfrahmen und die Atmosphäre - dafür hatte der Tischtennisverein TTC Höngen in Person von Frau von Hall gesorgt. Herzlichen Dank für die Unterstützung!

 
 

Tischtennis ist eine gesunde und attraktive Sportart, die jeder ohne großen Ausrüstungsaufwand und in jeder Schule ausüben kann. Der Milch – Cup findet im Rahmen der Initiative "genius, gesunde ernährung – natürlich in unserer schule" statt. Dabei geht es nicht nur um gesunde Ernährung sondern auch um Sport. Und weil im Sport der Teamgeist ganz wichtig ist, wird in Mannschaften der “Tischtennis-Rundlauf“ in Turnierform ausgetragen!

 
 

Der Wettkampfmodus wurde besprochen und die Schülerinnen und Schüler durch ihren Sportlehrer Herrn Schimitzek eingewiesen.

In Vierermanschaften traten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 5 und 6 gegeneinander an. Spannende und äußert faire aber hart umkämpfte Spiele waren mitzuerleben.

 
 

Schließlich standen am Ende des Turnieres die Sieger fest.

Für die Jahrgangsstufe 5 Jungen waren dies Colin Burbach, Michael Walkosz Finn Peters Mattis Peters und Maurice Schermuly.

In der Jahrgangsstufe 6 haben die Mädchen aus der 6.1a das Turnier gewonnen: Paula Blans, Maya Adams, Milena Penners, Felicia Ruers und Alina Spätgens.

 
 

Das Gewinnerteam der Jungen kam aus der Klasse 6.1b mit Marlon Schröder, Torben Lachs, Max Bittner, Gioele Vergoßen und Saimen Lauenburger.

Herzlichen Glückwunsch!

 
 

Nun geht es für sie weiter zu den Bezirksausscheidungen mit anderen Schulen. Der Termin steht allerdings noch nicht fest.

Wir dürfen gespannt sein und drücken natürlich unseren Schülerinnen und Schülern die Daumen.