...  ganzheitlich gestalten

Gesamtschule Gangelt - Selfkant

...individuell fördern

... differenziert fordern

... gemeinsam lernen

Besuch aus den Niederlanden - ein Start in eine Schulpartnerschaft

 

Mit Spannung wurde der Besuch aus Sittard erwartet. Schülerinnen und Schüler des Sittarder Trevianums reisten am Montag, dem 11. April 16, zu unserem „Haus der Jugendlichen“ am Standort in Gangelt. Unsere Schülerinnen und Schüler der beiden Niederländisch – Kurse der Jahrgangsstufe 8 hatten diesen Besuch vorbereitet und mit ihren Lehrerinnen ein kommunikatives Programm erstellt. Natürlich geht es vorrangig sowohl für die Schülerinnen und Schüler des Trevianums als auch für die der Gesamtschule, um die Vertiefung der jeweiligen Sprachkenntnisse und deren Erprobung in Alltagssituationen.

Zunächst jedoch fand eine Begrüßung im gemeinsamen Rahmen statt. Für die Gäste gab es Blumen; nicht verwunderlich und anlassangemessen Tulpen. Dies war durchaus symbolisch zu verstehen: Der Austausch mit dem Trevianum soll sich ebenso bunt entwickeln, wie die Blüten der Tulpen und, wie die Tulpenzwiebeln jährlich neu treiben, so soll der Austausch mit dem Trevianum auf Langfristigkeit mit regelmäßigen Treffen ausgerichtet werden. Besonders engagiert sind in diesem Sinne die Kollegen des Trevianums, Herr Janssen und Herr Borghoms, die von niederländischer Seite diesen Besuch hier möglich gemacht hatten.

Und weitere Gäste waren zugegen: Herr Passen und Herr Wagemanns. Sie vertraten die grenzüberschreitende Vereinigung Maasketen van Eyck. Diese Vereinigung setzt sich in der niederländischen und belgischen Region Limburg sowie in der Region Selfkant für den europäischen Gedanken ein: Friede und Wohlstand für die Menschen – die Grenzen werden so nicht als Trennungslinien verstanden, sondern als Orte der Begegnung und des Austausches zum Wohle aller. Durch die Vertreter der Maasketen kam der Kontakt zum Trevianum zustande: Ganz herzlichen Dank auch an diese Adresse.

Unsere Schülerinnen und Schüler stellten in einem kleinen, durch Fotos untermalten Vortrag den Gästen unsere Schule vor. So konnten diese sich auch ein Bild vom Standort in Selfkant machen und gaben Informationen zu den Ausbildungsgängen der Gesamtschule.

Nun stand eine Stadtrallye (auch wenn Gangelt keine Stadtrechte mehr hat, nennen wir sie so) auf dem Programm. Aus niederländischen und deutschen Schülerinnen und Schülern gemischte kleine Gruppen machten sich auf den Weg, um Gangelt zu erkunden. Nicht nur die zahlreichen historischen Orte und Gebäude standen auf der Rateliste. Auch die Kunstwerke der Stadt waren zu erkunden. Darüber hinaus gab es Fragen zu Wirtschaft, Umwelt und Politik.

Wussten Sie, dass Gangelt einen „Energiebaum“ besitzt und wo er steht? Oder dass es ein Energiekonzept gibt, in dem auch Aussagen zu einer klimaneutralen Schule gemacht werden? Hier war die Jahreszahl der Studie zu Grunde liegenden Daten gefragt. Und natürlich entsprechend zu unserer Schülerbegegnung: Wie viele Partnerschaften unterhält die Gemeinde Gangelt mit anderen europäischen Gemeinden /Orten?

Darüber hinaus waren auch gemeinsame kreative Aufgaben zu lösen, wie etwa eigene Videoaufnahmen oder originelle Fotos zu gestalten.

Nach dieser informativen Rallye trafen sich mittags alle am Rathaus der Gemeinde zu einem Besuch beim Bürgermeister Herr Tholen. Es war ein gastfreundlicher Empfang: Hier wurden auch Erfrischungen und ein Imbiss gereicht, sodass man gestärkt für den Nachmittag das Bürgermeisteramt verließ.

Nach der „Kopfarbeit“ am Vormittag standen am Nachmittag spielerische Wettkämpfe auf dem Programm. Bei schönstem Sonnenschein mussten Bälle balanciert werden, Luftballons wurden unter eigenartigen Regeln transportiert und mit drei Beinen um die Wette gelaufen und einiges mehr.

Zum gemeinsamen Abschluss wurden die Gewinner der Stadtrallye und des Spieleturniers mit Urkunden geehrt.

Damit ging ein ereignisreicher Tag zu Ende – schon mit Ausblick auf ein Wiedersehen: Am 9. Juni findet unser Gegenbesuch in Sittard statt und wir lernen das Trevianum kennen. Wir freuen uns darauf.

SL