...  ganzheitlich gestalten

Gesamtschule Gangelt - Selfkant

...individuell fördern

... differenziert fordern

... gemeinsam lernen

Stimmungsvolle und berührende Aufführungen des Krippenspiels

 

Die Kinder der Gesamtschule verbreiten vorweihnachtliche Freude mit der Aufführung eines Krippenspiels! 

Die Aufführung des Krippenspiels ist eine sehr schöne gewachsene Tradition der Selfkantschule, die auf das Engagement für den „Förderverein für Menschen mit geistig-körperlicher Behinderung im Selfkant“ zurückgeht. Die Gesamtschule pflegt diese Tradition gerne weiter und hat in diesem Jahr das Krippenspiel mehrfach aufgeführt. Dabei unterstützt der Förderverein bei der Vorbereitung und den Durchführungen des Krippenspieles die Schule mit den notwendigen Requisiten und dem Konzept der Aufführung – und nicht zu vergessen mit „Man – Power“: herzlichen Dank Herr Vraetz.

Die Weihnachtsgeschichte wird von den Kindern der Klasse 5.2b unter der Leitung von Herrn Preuss sehr überzeugend und anrührend in Szene gesetzt:
Maria und Josef sind auf der Suche nach einer Herberge und werden immer wieder abgewiesen. Sie kommen in einem Stall unter, ein Engel überbringt den Hirten die frohe Botschaft – und es wird Weihnachten.

Der „Förderverein für Menschen mit geistig-körperlicher Behinderung im Selfkant“ veranstaltete am Samstag, dem 13.12., im Foyer der Gesamtschule in Höngen eine Weihnachtsfeier. Sehr souverän brachten die Schülerinnen und Schüler die Aufführung vor einem größeren Publikum dar – ein schönes Ereignis für alle Anwesenden und vor allem für die Menschen mit Behinderung, denen man mit dieser Feier eine Freude bereiten wollte.

Die Bewohner des Haus Karin in Mindergangelt, hier wurde das Krippenspiel ebenfalls dargeboten, sind von der Aufführung ergriffen. Neben dem geschmückten Weihnachtsbaum kommen auch die einrahmenden Musikbeiträge der Schülerinnen und Schüler richtig zur Geltung! So singen denn zum Abschluss alle gemeinsam „Oh Tannenbaum“ und nehmen so die weihnachtliche Stimmung aus dieser Aufführung mit.

Ebenso machten die Schülerinnen und Schüler den Bewohnern des Altenheims St. Josef in Höngen eine sichtbare Freude mit ihrem Auftritt. Viele schöne Erinnerungen an die eigenen erlebten Weihnachten wurden bei den Bewohnern wachgerufen und spiegelten sich in den Gesichtern der Senioren wider.

Die Einbindung des Krippenspiels in den Weihnachtsgottesdienst am letzten Schultag vor den Ferien für unsere Schülerinnen und Schüler der Jahrgangstufen 5 und 6 war der gelungene und besinnliche Schlusspunkt der Aufführungen vor dem Weihnachtsfest.

SL