...  ganzheitlich gestalten

Gesamtschule Gangelt - Selfkant

...individuell fördern

... differenziert fordern

... gemeinsam lernen

Adventszeit

Schüler der Gesamtschule gestalten die übernommene Krippe der Selfkantschule 

KrippeAm 30. November 2014 ist der erste Advent. Und bis dahin – so war es Tradition in der Selfkantschule – muss die selbstgebaute Krippe im Bereich ihrer Außenanlagen gestaltet sein.

Fenna, Jule, Lina und Marie aus der Klasse 7.1 b haben diese Aufgabe übernommen und sich mit Materialien für die Krippenlandschaft eingedeckt. Da gibt es Moos, Sand und Kies, kleine Steinchen, Stroh für die Krippe und den Tieren, Holz fürs Lagerfeuer der Hirten. Auch ist der ein oder andere größere Stein beim Material zu finden.

Aber so einfach ist es nun doch nicht. Ein wenig Gefühl und Augenmaß für die Gestaltung muss man schon mitbringen. Es soll ja nicht kitschig wirken. Und zu den Krippenfiguren muss es letztendlich auch noch passen.

Also wird probiert, noch einmal die ein oder andere Idee verworfen. Und da dies das erste Mal von Schülern der Gesamtschule gemacht wird, ist der Eifer besonders groß. Es soll ja auch toll aussehen. Die Entstehung der Krippenlandschaft wird auch noch bildlich festgehalten, denn eine kleine Dokumentation soll ja auf der Homepage der Schule zu finden sein. Zum Schluss kommen die Krippenfiguren: Josef, Maria, die Hirten, Schafe, die Tiere im Stall. Nur die wichtigste Person fehlt noch – aber da müssen wir bis zum 24. Dezember warten.

Mark, ebenfalls Schüler der 7.1 b, war schon im Vorfeld fleißig und hat Teile am Zaum der Anlage und am Gatter der Tiere ausgebessert und neu befestigt. Somit ist alles an seinem vorgesehen Platz und nach einigen Versuchen die Außenlandschaft  der Krippe fertig. Gut geworden ist auch diesmal wieder die Krippe.

Die Adventszeit kann beginnen und die Schüler können sich auf die beginnende Weihnachtszeit freuen.

 Bernd Gödde-Knippen

 25.11.2014