...  ganzheitlich gestalten

Gesamtschule Gangelt - Selfkant

...individuell fördern

... differenziert fordern

... gemeinsam lernen

Karneval 2014

Realschule Gangelt und die Gesamtschule feiern zum zweiten Male zusammen den diesjährigen Schülerkarneval

Es stand zwar kein Pferd in der Turnhalle der Schule, aber trotzdem gab es viel zu sehen und zu hören. Die Halle war karnevalistisch geschmückt, ein Bühnenbereich für die auftretenden Jecken war gesteckt und die Big Band der Realschule Gangelt fand auch noch genügend Platz.

Wenn 300 Schüler und Schülerinnen, dazu noch die Lehrerinnen und Lehrer der beiden Schulen sich in der Turnhalle zur Karnevalsfeier treffen, dann wird es ganz schön eng. Die Schüler saßen auf Matten oder Bänken eng zusammen, um den Darbietungen zu folgen. Durch die karnevalistische Veranstaltung führten Gino und Marisa von der Realschule, die ihre Aufgabe mehr als gut bewältigten.

Die Big Band begann nach einer kurzen Begrüßung durch die beiden Moderatoren mit dem Programm. Ein buntes und lustiges Schauspiel lief über gut zwei Sunden über die Bühne. Tänze, Sketche, Solotänze und Rap kamen gut bei den Schülern an und manche Zugabe wurde eingeklatscht. Sogar James Bond hatte seine Bond Girls auf die Selfkanter Bühne geschickt, um dem Publikum einzuheizen.

Karneval

Doch was wäre eine Schulveranstaltung, wenn nicht auch die Lehrer mit auf die Bühne müssen. Hier wurden schnell zwei Lehrer-Mannschaften gebildet,  die ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen sollten. Und die Schüler der 5.2 a hatten sich da ganz schwierige und im wahrsten Sinne glitschige Aufgaben einfallen lassen. Wer hat als Lehrer noch das Geschick, mit dem Hulla-Hupp-Reifen zu jonglieren? Oder wie gut ist eine Apfelsine ohne Handbenutzung weiterzu-reichen. Ein schwieriges Unterfangen. Und mit verbundenen Augen den Kollegen mit einem Schokokuss zu füttern ist eine echte Lachnummer für die Schüler. Aber es kam noch schlimmer: versteckt in einer Kiste war deren Inhalt zu ertasten. Da kam es auf das Fingerspitzengefühl an und hier versuchte sich der Schulleiter der Gesamtschule mit  seinem Glück.

In den Kisten versteckt waren „delikate Arrangements“: für jeden Fein-schmecker ein Genuss  - Spinat und Sauerkraut, aber auch angesetzter Kleister waren zu ertasten. Nicht gerade einfach! Aber die Schüler hatten ihren Spaß; und darauf kam es ja letzten Endes an.

Mit der Musikeinlage der „Real Rock“ sollte eigentlich die Veranstaltung enden, aber es gab noch eine Überraschung. Der Tüdderner Prinz Marcel I. und seine Lieblichkeit Prinzessin Britta sowie der Kinderprinz Mirco (Schüler der Realschule Gangelt) machten der Veranstaltung noch ihre Aufwartung. Hier kam noch einmal Stimmung auf, Kamellen wurden geworfen und die Schüler hatten ihren Schlussspaß.

Zum Schluss ließ es sich der Schulleiter der Gesamtschule Gangelt-Selfkant nicht nehmen, Schüler und Lehrer in die tollen Tage des Straßenkarnevals zu entlassen. Er bedankte sich bei den Lehrern beider Schulen, die die Veran-staltung geplant und organisiert hatten und holte noch die beiden Vertrauenslehrer der Gesamtschule, Frau Densink und Herr Schimitzek auf die Bühne, die viel Arbeit und Zeit in die Planung und Vorbereitung gesteckt hatten.

Allen Beteiligten vielen Dank für die gelungene Veranstaltung!

Bernd Gödde-Knippen

Gesamtschule Gangelt-Selfkant